Die spiegellose Systemkamera Alpha 5100 von Sony

Freitag, 29. August 2014

Der Nachfolger der Sony Alpha 5000 soll ab September 2014 im Handel erhältlich sein und etwa 500 Euro kosten. Damit ist die Sony Alpha 5100 teurer als ihr Vorgängermodell, aber dafür auch deutlich besser ausgestattet. Sie soll in den Farben Silber, Schwarz und Braun verfügbar sein und ist dank seiner leichten Bedienung sowohl für Einsteiger als auch für Fotoprofis geeignet.

Technische Merkmale der Sony Alpha 5100

Die Sony Alpha 5100 besticht durch den Exmor APS-C CMOS-Sensor (23,5 x 15,6 mm) mit 24,3 Megapixeln und einer ISO-Empfindlichkeit von 100-25600. Der schnelle Hybrid-Autofokus mit 179-Punkte-Phasendetektion und 25 Kontrast-Autofokus-Feldern sorgt für rapidere und präzisere Aufnahmen. Dank dieser Neuerungen ist die Alpha 5100 in der Lage sechs Bilder pro Sekunde aufzunehmen, jedoch maximal 75 Bilder in Folge. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 400 Aufnahmen. Die Videoaufzeichnung in FullHD erfolgt mit maximal 60 Bildern pro Sekunde und erreicht in Sonys XAVC-S-Format damit eine Bitrate von 50 Mbit/s. Der neue Bildprozessor BIONZ X sorgt dabei für einen überragenden Detailreichtum und Rauschunterdrückung. Das um 180° neigbare 7,5 cm große LC-Display ist ideal für Selbstporträts und bodennahe Aufnahmen geeignet. Es wird per Touchscreen bedient und ist trotz einstrahlendem Sonnenlicht gut erkennbar.

Sony Alpha 5100 mit WLAN und Zubehör

Die Sony Alpha 5100 ist des Weiteren mit WLAN und NFC ausgestattet, so dass die aufgenommenen Fotos und Videos besonders leicht von der Speicherkarte auf PCs, Handys und Tablets übertragen werden können. Mit Hilfe von teils kostenpflichtigen Apps kann die Kamera um spezielle Funktionen erweitert werden. Die Alpha 5100 ist mit allen Sony E-Mount-Objektiven kompatibel. Die passende Tasche (erhältlich in Schwarz und Braun) soll knapp 40 Euro kosten. Das Setobjektiv SEL-P1650 (16-50 mm 3.5-5.6 Powerzoom) kostet 650 Euro, das Doppelzoomkit mit zusätzlichem SEL-55210 (55-210 mm 4.5-6.3) fast 900 Euro.